Speed Date mit Lilian Schiffer

Lilian Schiffer in Vater-Tochter-SzeneIm Herbst 2012 hat mich Andi Niessner gebeten, ihm bei einem “kleinen” Filmdreh zu helfen.  Eine Bekannte von ihm brauche ein Showreel für ihre Schauspielagentur und wir würden dafür zwei kleine Szenen drehen. So lernte ich die Schauspielerin Lilian Schiffer kennen, die gerade ihre Schauspielausbildung an der renommierten East 15 Acting School an der University of Essex erfolgreich abgeschlossen hatte.

Lilian Schiffer in Speed-Dating-Szene

Lilly selbst schrieb das Drehbuch für die beiden Szenen. Die erste handelt von einerTochter, die ihrem “abtrünnigen” Vater nach vielen Jahren der Funkstille zum ersten Mal wieder begegnet. Die zweite Szene lässt uns teilhaben an einem Speed Dating, bei der ein junges “Landei” auf einen Großstadtyuppie trifft, der gerne in medias res gehen möchte. Eine Bekannte  - so erzählt Lilly – habe diese Geschichte auf ähnliche Weise persönlich erlebt.

Gedreht wurde in der Wohnung des Regisseurs und im nahegelegenen Park. Mit kleinstmöglichem Team drehten wir die beiden Szenen mit meiner Canon 600 D innerhalb weniger Stunden. Doch trotz der “Guerilla-Dreh-Methode” sind, wie ich finde, zwei schöne Szenen entstanden, die es wert sind, hier gezeigt zu werden.

Vater-Tochter-Szene:

Vater_und_Tochter_042 Speed-Dating-Szene:

Speeddating_032Darsteller: Lilian Schiffer, Andi Niessner, Axel Röhrle
Regie: Andi Niessner
Drehbuch: Lilian Schiffer
Ton & Kameraassistenz: Vincent Zettl
Kamera & Schnitt: Markus Krämer

 Wer Lilly live erleben möchte, der kann sie zur Zeit in dem Theaterstück In the Beginning was the End am Somerset House in London unter der Regie von Tristan Sharps in einer dreamthinkspeak production sehen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.